Hörgerät, das auf Backenzähnen getragen wird

Eine neue und hochinteressante Technik für Menschen, die an einem einseitigen Hörverlust leiden und die Haarzellen oder das Innenohr zu stärk geschädigt sind.

„SoundBite“ nutzt den Knochen des Kopfs, um die Töne zum Ohr weiterzuleiten. Das Mikrofon, das sehr winzig ist, wird im Gehörgang des Ohrs platziert, wo die Schallwellen wahrgenommen werden.
Diese Geräusche werden dann zu einem Sender hinter dem Ohr gesendet. Der Sender ist kleiner als die herkömmlichen HinterdemOhr-Hörgeräte. Von diesem Sender wird der Schall an eine Vorrichtung, die nur halb so groß wie ein Streichholz ist, die sich im Mund links oder rechts an den Backzähnen befindet, übertragen. Diese Vorrichtung liegt wie ein Draht um die Backenzähne, ähnlich wie bei einer Zahnbrücke.
Sobald es eine Schallübertragung empfängt, konvertiert der Zahn über die Vorrichtung diese Signale in winzige Schwingungen, die für den Benutzer nicht wahrnehmbar sind.
Die Schwingungen werden über die Zähne geführt, durch den Knochen, zum Gehirn.

Dieses Gerät arbeitet wie ein CI, benötigt jedoch keine Operation.

Eine Studie, die in der Fachzeitschrift „Otology & Neurotology“ veröffentlicht wurde, zeigte, dass das neue Gerät die Fähigkeit der Patienten, Sprache in geräuschvoller Umgebung um durchschnittlich 25 Prozent besser verstehen können, bei einem Drittel der Patienten sogar eine Verbesserung von 30 Prozent.
Ein Jahr lang soll die Studie des Geräts, die rund 600 £ kostet, dauern, die jetzt an verschiedenen Zentren in ganz Europa, einschließlich der Universitätsklinik Southampton, im Gange ist.

The new hearing aid, called the SoundBite, uses the bones of the head to conduct the sound to the working ear

Mehr zum Artikel -> http://www.dailymail.co.uk/health/article-2218177/Hearing-aid-wear-teeth-help-deaf-ear.html#ixzz29TMjN5Dn

Und es gibt auch in WELT einen weiteren Artikel zu dieser neuen Innovation.
-> Link

Über adminhob

Hörgeschädigte Ostbelgiens VOG; Gemeinnützige , soziale Interessenvereinigung für alle Hörgeschädigte in und aus Ostbelgien

Veröffentlicht am Oktober 17, 2012 in Hörschäden, Neue Technik und mit , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: