Welttag des Hörens

12034425_10207572296364952_2524235352956853601_oAuf einem Lunch-Seminar werden am 1. März 2016 im Europäischen Parlament die Vorzüge professioneller Hörgeräteversorgung besprochen.
Dieses Lunch-Seminar wird von EFHOH (European Federation of the Hard of Hearing, Dachorganisation für DSB und HOB), AEA, (Association of the European Hearing Aid Professionals), hear-it AISBL und EHIMA (European Hearing Instruments Manufacturers Association) organisiert.

Auszug aus dem Text des folgenden Links (http://www.hear-it.org/de/40-millionen-europaer-gesunder-und-geistig-fitter):
“Die gesundheitlichen Vorteile einer professionellen Hörgeräteversorgung, sowie die Kosten einer unbehandelten Schwerhörigkeit stehen zu einem Lunch-Seminar am 1. März, im Europäischen Parlament in Brüssel im Fokus. Unter dem Titel: “Hörbewusstsein – Professionelle Hörgeräteversorgung macht gesünder und geistig fitter” wird das Seminar anlässlich des Tags des Hörens (Weltgesundheitsorganisation) durchgeführt.”

Ich persönlich freue mich sehr, dass nun auch das Thema Schwerhörigkeit im Europaparlament mehr Aufmerksamkeit bekommt!

Neuer Verwaltungsrat/Vorstand

Sehr geehrte Mitgliederinnen und Mitglieder,
Interessentinnen und Interessenten,

kurze Vorab-Info über den neuen Vorstand für HOB VoG, der letzten Freitag, 13.3.2015, auf der Generalversammlung gewählt wurde:

Präsidentin: Gaby Jost
Vizepräsidentin: Gertrud Dalpiaz
Treasurer/Kassierer: Patrick Piel
Sprecherin für Gehörlose: Nicole Fryns (z.B. DGlB, Surdimobil, EUD, HGZ Aachen, etc.)
Sprecher für Schwerhörige: Patrick Hennings​ (onder ons, EFHOH, DSB, DCIG, CIV-HRM, etc.)

Herzlichen Dank für die bisherige Unterstützung in meiner Arbeit als Präsident/Vorsitzender, die ich letzten Freitag vom Herzen gern an unsere äußerst engagierte Gaby Jost übergeben habe.

Ich freue mich sehr über die Lösung, dass ich trotz Umzug nach Bremen, weiterhin aktiv für unsere Vereinigung mitarbeiten kann!
Wir haben zudem unseren Vorstand um zwei Aufgaben erweitert, da es viel Arbeit ist, um die Kontakte zu anderen Hörgeschädigtenvereinigungen auch außerhalb Belgiens zu pflegen und auszubauen, weshalb Nicole und ich uns nun diese Vorstandsarbeit aufteilen werden.
Nicole soll also erste Ansprechpartnerin in allen Fragen von Gehörlosen und ich in allen Fragen von Schwerhörigen sein. Auf diesem Wege wollen wir unsere bisherigen Arbeiten erst recht weiter vertiefen können.

Ihr/Euer Patrick Hennings