Viele Regeln ab dem 1. September 2021 aufgehoben

Das Ziel einer Impfquote von 70 % bei den Erwachsenen wurde erreicht. Daher beschließt der Konzertierungsausschuss, ab dem 1. September 2021 zur nächsten Phase des Sommerplans überzugehen. Viele Einschränkungen werden aufgehoben.

Wir haben eine Zusammenfassung der Informationen über die Regeln für Ostbelgien ab dem 1. September 2021 in Leichter Sprache veröffentlicht.

Hier geht es zu dem neuen Dokument in Leichter Sprache:

Reisen im Sommer 2021

Der Konzertierungsausschuss hat die Regeln für das Reisen in diesem Sommer innerhalb der Europäischen Union festgelegt. Von Reisen in Länder außerhalb der Europäischen Union wird nach wie vor dringend abgeraten.

Wir haben eine Zusammenfassung der Regeln für die Rückkehr von Einwohnern Belgiens nach einem Auslandsaufenthalt in Leichter Sprache veröffentlicht.

Hier geht es zu dem neuen Dokument in Leichter Sprache:

Infos zum Covid-Safe-Ticket in Leichter Sprache

Ein weiterer Punkt, der am 19. Juli 2021 im Konzertierungsausschuss in Bezug auf das Coronavirus erörtert wurde, ist das Thema Veranstaltungen und das Covid-Safe-Ticket, kurz CST.

Man kann das Covid-Safe-Ticket für Veranstaltungen ab 1.500 Teilnehmern anwenden. Es steht Personen zur Verfügung, die durch eine Impfung vollständig geschützt sind (zweimalige Impfung zuzüglich zwei Wochen) oder die einen aktuellen negativen Test vorweisen können.

Das Covid-Safe-Ticket gilt ab dem 13. August 2021 für Veranstaltungen im Freien mit mindestens 1.500 Teilnehmern. Ab dem 1. September 2021 wird es wahrscheinlich auch für Veranstaltungen im Innenbereich gelten.

Kann man das Covid-Safe-Ticket vorweisen, entfällt das Tragen einer Maske, sowie die Einhaltung des Sicherheitsabstandes.

Wir haben dazu eine Zusammenfassung der Informationen zum Covid-Safe-Ticket in Leichter Sprache veröffentlicht. Weitere Informationen in Leichter Sprache zu den aktuellen Corona-Themen folgen.

Hier geht es zu dem neuen Dokument in Leichter Sprache:

Aktuelle Hygiene-Regeln

Die Föderalregierung und die Regierungen der föderierten Teilgebiete haben am 19. Juli 2021 im Konzertierungsausschuss die Lage in Bezug auf das Coronavirus analysiert.

Bis Ende August werden mehr als acht von zehn erwachsenen Belgiern vollständig geimpft sein.

Es müssen immer weniger infizierte Menschen ins Krankenhaus, allerdings muss weiterhin gegen die Verbreitung des Virus gekämpft werden, um die Entwicklung neuer Varianten des Virus zu vermeiden.

Der Konzertierungsausschuss hat entschieden, die Umsetzung des Sommerplans weitestgehend beizubehalten. Da in Belgien nun auch die Delta-Variante des Coronavirus vorherrscht, gibt es einige Änderungen.

Es wurde beschlossen, dass die aktuellen Reiseregeln in Kraft bleiben. Das Verfahren für Länder der EU und des Schengen-Raums, in denen gefährliche Virusvarianten stark verbreitet sind, wird allerdings verschärft.

Es wird weiterhin auf die Wichtigkeit von Schutzmasken, Sicherheitsabständen und Belüftung hingewiesen.

Wir haben dazu eine Zusammenfassung der geltenden Hygiene-Regeln in Leichter Sprache veröffentlicht. Weitere Informationen in Leichter Sprache zu den aktuellen Corona-Themen folgen.

Hier geht es zu dem neuen Dokument in Leichter Sprache:

Sommer-Plan für die Rückkehr zu einem normaleren Leben

Bleibt die Zahl der durch COVID-Patienten belegten Intensivbetten weiter auf dem Schwellenwert von 500 Betten und läuft die Impfkampagne weiter wie geplant, ermöglicht der Sommer-Plan in vier Schritten die Lockerung vieler Regeln.

Damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger Zugang zu den neuen Informationen erhalten, haben wir die ersten Infos zu dem vierstufigen Sommer-Plan in Leichter Sprache zusammengestellt. Wir werden auch noch detailliertere Infos zu den einzelnen Schritten zur Verfügung stellen.

Das Dokument in Leichter Sprache findet man hier:

Offene Außenterrassen ab Samstag, 8. Mai 2021

In Belgien können die Horeca-Betriebe ab dem 8. Mai 2021 ihre Außenterrassen wieder öffnen. Doch auch für diese Öffnung gibt es Regeln und Auflagen.

Damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger Zugang zu den neuen Informationen erhalten, haben wir die Regeln für die Öffnung der Außenterrassen in Leichter Sprache zusammengestellt.

Das Dokument mit den neuen Regeln in Leichter Sprache findet man hier:

Steigende Coronazahlen führen zu „Osterpause“

Aufgrund der steigenden Coronazahlen und mehr Krankenhausaufnahmen ist der Konzertierungsausschuss früher zusammengekommen als geplant.

Ab dem 27. März 2021 soll der sogenannte „Osterpause“-Lockdown für 4 Wochen in Kraft treten. Der zuvor beschlossene Stufenplan zur langsamen Lockerung der Coronaregeln ist also vorerst hinfällig.

Damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger Zugang zu den Informationen erhalten, haben wir die wichtigsten Informationen in Leichter Sprache zusammengestellt.

Das Dokument zur Osterpause findet man hier:

Stufenplan beschlossen

Am 5. März 2021 hat der Konzertierungsausschuss stufenweise Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. In den nächsten Wochen soll Schritt für Schritt wieder mehr erlaubt sein.

Damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger erreicht werden, haben wir die wichtigsten Informationen in Leichter Sprache zusammengefasst.

Das Dokument zum Stufenplan vom 5. März 2021 findet man hier:

Notruf 112 be APP

Im Juni/Juli 2017 wurde die APP 112 be veröffentlicht, die barrierefrei für uns Hörgeschädigte ist!
Achtung, dieses APP funktioniert nur in Belgien, mit einer belgischen Handynummer!
Zwar hatten wir seitdem jedesmal am „Infomarkt Ehrenamt“ (das findet jährlich abwechselnd in Eupen und St. Vith statt und wir nehmen dort schon seit 2013 teil) mit einem Stand teilgenommen und diese Flyer verteilt, dennoch möchten wir nun diesen Flyer hiermit auch als PDF – Datei zur Verfügung stellen, unter anderem auch deshalb, weil dieses Jahr der Infomarkt aus Corona-Gründen nicht statt finden konnte.
In diesem Flyer ist auch beschrieben, wie man sich verhalten kann, wenn man kein Smartphone besitzt.