Deaf Jam

Dienstag, 16.04.2013, 19:30 Uhr

Cineplex Cinecarree
Alter Posthof, 52062 Aachen, Deutschland
Preis: 6,- Euro / 5,- Euro gegen Vorlage eines Behindertenausweises

Deaf Jam

Dokumentarfilm, USA 2011
Regie: Judy Lieff
70 Min., FSK: ab 0

OF mit dt. UT für Hörgeschädigte, Audiodeskription und Tonfassung für Schwerhörige
Lokaler Filmpartner: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung Hörgeschädigter gGmbH

Zwei Sprachen, zwei Kulturen, ein Gedicht – das ist die Geschichte von Deaf Jam.

Regisseurin Judy Lief erzählt von der gehörlosen Schülerin Aneta aus New York, deren Eltern aus Israel eingewandert sind. Sie trifft in der Spoken Word Slam-Szene auf die hörende Tahani, eine Slam-Poetin, die aus Palästina stammt. Die beiden jungen Frauen bilden ein einzigartiges Performance-Duo, das die gerappte Lautsprache mit der Gebärdensprache verbindet. Der Film zeigt die Dynamik dieser Lyrik und beeindruckt mit der ausdrucksstarken Gestik und Mimik von Aneta und Tahani, die gemeinsam eine neue Form von Poesie erschaffen. Dabei stehen die beiden ebenso für die unterschiedliche Art an ihrer Umwelt teilzuhaben, wie für die Möglichkeiten der Kommunikation über Grenzen hinweg – seien sie sprachlich oder politisch.

Nach dem Film findet eine Gesprächsrunde Brigitte Rothkopf, 1. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung Hörgeschädigter e.V. und Leiterin des Gehörlosenchores „Fliegende Hände“, Beate Grevenstein, Beratungsstelle für Hörgeschädigte,Christel Straaten, Gebärdensprachdolmetscherin und Teilnehmerin eines Poetry Slam Workshops statt.

Kritiken:

„Ein fesselnder Dokumentarfilm“ – Huffington Post

„Gebärden-Poesie muss gesehen werden, damit sie ihren Platz im Reich der Dichtkunst einnehmen kann“ – Bob Holman, New Yorker Kult-Dichter und Literatur-Aktivist

Deaf Jam (PDF Datei)

Werbeanzeigen

Über adminhob

Hörgeschädigte Ostbelgiens VOG; Gemeinnützige , soziale Interessenvereinigung für alle Hörgeschädigte in und aus Ostbelgien

Veröffentlicht am März 20, 2013 in Veranstaltungen und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Ich war den Film „Deaf Jam“ schauen. Ein sehr schöner Film, der zeigte wie einfach Teilhabe trotz verschiedener Kommunikation sein kann.
    VerbaVoice hat den deutschen Untertitel bei diesem Film live geschrieben und anschließend bei der Gesprächsrunde den Dialog mit geschrieben. Zwei Gebärdendolmetscher übersetzten zugleich die Gesprächsrunde in DGS und Lautsprache.
    Wir wünschen uns öfters solche Veranstaltungen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: